Veröffentlichungen und Vorträge

Veröffentlichungen


2024

Domdey, P. & Potzel, K. (2024): Medientagebücher als Teil sequenzieller Triangulation in der qualitativen Forschung. Potenziale und Herausforderungen am Beispiel eines Sozialisationsforschungsprojekts. In: MedienPädagogik 60 (Kinder- und Jugendmedienforschung): 121–138. https://doi.org/10.21240/mpaed/60/2024.06.25.X.

2023

Kramer, M., Kammerl, R., Potzel, K., & Wartberg, L. (2023): Bildungsbezogene Medienrepertoires als Schnittstelle informeller und formaler Bildung – ein Überblick über aktuelle und neue Perspektiven für die Forschung. I. Gogolin, A. Scheunpflug, & E. Souvignier (Hrsg.): Zeitschrift für Erziehungswissenschaft.

Potzel, Katrin (2023): Kommunikative Figurationen als Zugang zu elterlicher Medienerziehung in einer tiefgreifend mediatisierten Gesellschaft. In: ZSE Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation 43 (2): 187–201.

Müller, J., Potzel, K., Petschner, P., & Kammerl, R. (2023). Haltungen als Ausdruck kommunikativer Figurationen in familialen Kontexten [Stances as an Expression of Communicative Figurations in Family Contexts]. In T. Fuchs, C. Demmer, J. Engel, & C. Wiezorek (Hrsg.), Haltungen. Tagungsband zur DGfE Jahrestagung der Kommission Qualitative Bildungs- und Biographieforschung der Sektion II “Allgemeine Erziehungswissenschaft” der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft.

2022

Kammerl, R., Lampert, C. & Müller, J. (Hrsg.) (2022): Sozialisation in einer sich wandelnden Medienumgebung. Zur Rolle der kommunikativen Figuration Familie. Baden-Baden: Nomos. doi.org/10.5771/9783748928621.

Dertinger, A., Rechlitz, M., Lampert, C., Potzel, K. & Müller, J. (2022). Familiale Sozialisationsprozesse in einer mediatisierten Gesellschaft. Erste Ergebnisse einer qualitativen Panelstudie. In: Sozialisation 4.0 oder Mediatisierung und Medialisierung als Spätmoderne Matrix des Heranwachsens. ZSE: Zeitschrift Für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, 39(4). DOI: 10.3262/ZSE2104397.

Potzel, K. & Dertinger, A. (2022): Aufwachsen mit digitalen Medien – Dynamische Machtbalancen in der familialen Medienerziehung. In: C. Rosskopf, B. Jörissen, K. Rummler, P. Bettinger, M. Schiefner-Rohs & K. Wolf (Hrsg.): Jahbuch Medienpädagogik 18. Medienpädagogik: Zeitschrift für Theorie und Praxis der Medienbildung. DOI: 10.21240/mpaed/jb18/2022.03.05.X.

Petschner, P., Müller, J., Rechlitz, Dertinger, Kammerl, R. & Lampert, C. (2022): «Ich habe eigentlich das Gefühl, so, wie es jetzt im Augenblick läuft, wird diese Lerntätigkeit auf die Eltern abgewälzt.»
Figurationstheoretische Perspektiven auf Familien im Distance Schooling anhand der Ergebnisse einer qualitativen Sondererhebung. In T. Naab, A. Langmeyer, R. Festl, & S. Malewski (Hrsg.): Eltern – Pädagoginnen – Medienkompetenzen: Eltern und Pädagoginnen zwischen Aneignung und Vermittlung von Medienkompetenz. DOI: 10.21240/mpaed/46/2022.01.19.X.

2021

Kammerl, R., Lampert, C., Müller, J., Rechlitz, M., & Potzel, K. (2021). Mediatisierte Sozialisationsprozesse erforschen: Methodologische Implikationen [Exploring Mediatized Socialisation Processes: Methodological Implications]. In K. Wolf, S. Aßmann, P. Bettinger, & K. Rummler (Hrsg.), Jahrbuch Medienpädagogik 16: Medienpädagogik in Zeiten tiefgreifender Mediatisierung. MedienPädagogik: Zeitschrift für Theorie und Praxis der Medienbildung.

Rummler, K., Müller, J., Kamin, A. M., Gerhardts, L., Meister, D. M., Kammerl, R., Potzel, K., Grabsteiner, C., Schneider Stingelin, C., & Richter, L. (2021). Medienhandeln Heranwachsender im Spannungsfeld schulischer und familialer Lernumgebungen [Media Activities of Adolescents in the Field of Tension between School and Family Learning Environments]. In P. Bettinger, K. Rummler, & K. D. Wolf (Hrsg.), Optimierung in der Medienpädagogik. Forschungsperspektiven im Anschluss an den 27. Kongress der DGfE. MedienPädagogik: Zeitschrift für Theorie und Praxis der Medienbildung. DOI: 10.21240/mpaed/42/2021.03.10.X.

2020

Kammerl, R., Müller, J., Lampert, C., Rechlitz, M., & Potzel, K. (2020). Kommunikative Figurationen – ein theoretisches Konzept zur Beschreibung von Sozialisationsprozessen und deren Wandel in mediatisierten Gesellschaften? [Communicative Figurations – a Theoretical Concept for Describing Socialisation Processes and their Transformation in Mediatized Societies?]. In I. van Ackeren, H. Bremer, F. Kessl, H. C. Koller, N. Pfaff, C. Rotter, D. Klein, & U. Salaschek (Hrsg.), Bewegungen. Beiträge zum 26. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (S. 377–388). Barbara Budrich. https://doi.org/10.2307/j.ctv10h9fjc.30

Vorträge




2023

„Deep mediatization as a driver of diversity in education? Empirical impulses from media socialization research.“ Vortrag von Katrin Potzel, Claudia Lampert, Rudolf Kammerl und Paulina Domdey im Rahmen der ECER 2023 – european conference on educational research 2023 „The Value of diversity in Education and educational research“ am 23.10.2023. https://eera-ecer.de/ecer-2023-glasgow.

„Medienbezogene Aushandlungsprozesse in Familien im Kontext gesellschaftlicher Herausforderungen.“ Vortrag von Claudia Lampert, Rudolf Kammerl, Katrin Potzel und Paulina Domdey im Rahmen der Frühjahrstagung der Sektion Medienpädagogik (DGfE) Medienpädagogik und (Medien-)Sozialisation im Spiegel zentraler gesellschaftlicher Herausforderungen des 21. Jahrhunderts vom 30. bis 31.03.2023. https://www.leuphana.de/institute/ibiwi/bildungswissenschaften-insb-bildung-mit-digitalen-medien/fruehjahrstagung-der-sektion-medienpaedagogik-dgfe.html.

2022

„Studying the impact of mediatization on socialization. Theoretical and methodological reflections on measuring long-term processes.“ Vortrag von Karin Potzel, Claudia Lampert, Rudolf Kammerl und Paulina Domdey auf der ECREA Konferenz „Rethink Impact“ am 20.10.2022. https://conferences.au.dk/ecrea2022/information.

„Potenziale und Herausforderungen von Medientagebüchern im Kontext qualitativer Sozialisationsforschung mit Kindern und Jugendlichen.“ Vortrag von Katrin Potzel, Rudolf Kammerl, Paulina Domdey und Claudia Lampert im Rahmen der Tagung der DGPuK-Fachgruppe Medienpädagogik am 6.10.2022. https://www.dgpuk.de/sites/default/files/CfP_FG_MedPaed2022_HH_Oktober2022.pdf.

„Längsschnittliche und multiperspektivische Erforschung von medienbezogenen Sozialisationsprozessen – ein methodischer Einblick in die Panelstudie ConKids.“ Vortrag von Katrin Potzel, Rudolf Kammerl, Paulina Domdey und Claudia Lampert im Rahmen der Tagung der DGPuK-Fachgruppe Medienpädagogik am 6.10.2022. https://www.dgpuk.de/sites/default/files/CfP_FG_MedPaed2022_HH_Oktober2022.pdf.

„Bildungsbezogene Medienrepertoires als Schnittstelle informeller und formaler Bildung.“ von Katrin Potzel, Rudolf Kammerl, Paul Petschner und Claudia Lampert auf dem 28. DGfE-Kongress ENT I GRENZ I UNGEN am 15.03.2022. https://blogs.uni-bremen.de/dgfe2022/.

2021

„’Just ten more minutes’ Screen-time in child-parent interaction.“ Vortrag von Claudia Lampert, Marcel Rechlitz, Rudolf Kammerl, Jane Müller und Katrin Potzel im Rahmen der IX Conference on Childhood Studies vom 10. bis 12.05.2021. https://events.tuni.fi/childhood-2020/.

„Aufwachsen mit digitalen Medien – Familien zwischen Macht und Ohnmacht.“ Vortrag von Rudolf Kammerl, Claudia Lampert, Jane Müller, Katrin Potzel und Marcel Rechlitz im Rahmen der Tagung Ästhetik – Digitalität – Macht am 18.03.2021. https://www.dikubi-meta.fau.de/veranstaltungen/joint-conference-11-netzwerktagung/#sprungmarke1.

2020

„AdHoc-Gruppe: Medienhandeln Heranwachsender im Spannungsfeld schulischer und familialer Lernumgebungen
Klassenchats – WhatsApp-Gruppen als Indikatoren des Einsatzes digitaler Medien für sozialisationsrelevante Aushandlungsprozesse zwischen Eltern und ihren Kindern.“ Veröffentlichung von Klaus Rummler, Anna-Maria Kamin, Jane Müller. Katrin Potzel und Rudolf Kammerl im Rahmen des 27. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft „Optimierung“ vom 15. bis 18.03.2020. https://www.dgfe.de/fileadmin/OrdnerRedakteure/Sektionen/Sek12_MedPaed/2020_CfP_DGfE-Kongress_Optimierung.pdf.

2019

„‚Wenn ich Glück habe, kriege ich es erklärt. Sonst muss ich es über Youtube schauen.'“ Vortrag von Jane Müller, Katrin Potzel, Marcel Rechlitz, Claudia Lampert und Rudolf Kammerl im Rahmen der Herbsttagung der Sektion Medienpädagogik der DGfE vom 26. bis 27.09.2019. https://www.medienpaed.com/public/journals/1/cfps/CfP_Herbsttagung_Zuerich.pdf

„‚Mom, can I have your Phone?‘ The role of Smart Screens for children’s socialisation and everyday family life.“ Vortrag von Katrin Potzel, Marcel Rechlitz, Rudolf Kammerl, Claudia Lampert und Jane Müller im Rahmen des Kongresses Children and Adolescents in the era of SmartScreens: Risks, threats and opportunities reloaded der ECREA-Sektion Children, Youth and Media (CYM) am 19.09.2019. www.childrenandsmartscreens.eu.

„Haltungen als Ausdruck kommunikativer Figurationen in familialen Kontexten.“ Vortrag von Jane Müller, Rudolf Kammerl und Katrin Potzel auf der Jahrestagung der Kommission Qualitative Bildungs- und Biographieforschung der DGfE vom 18.09.2019. https://www.paedagogik.phil.fau.de/qbbf2019/.

„(Deep) mediatized Family Life: The Role of Media in parent-Child Interaction.“ Vortrag von Claudia Lampert, Marcel Rechlitz, Rudolf Kammerl und Jane Müller im Rahmen der DigiLitEY Reconceptualising Early Childhood Literacies-Konferenz am 07.03.2019.

2018

„Sozialisation in einer sich wandelnden Medienumgebung. Medienpädagogik in Zeiten tiefgreifender Mediatisierung.“ Vortrag von Rudolf Kammerl, Marcel Rechlitz, Jane Müller und Claudia Lampert im Rahmen der Herbsttagung der DGfE-Sektion Medienpädagogik am 20.09.2018. https://blogs.uni-bremen.de/sektionstagung/.

„In Bewegung: Sozialisation und Erziehung in Zeiten tiefgreifender Mediatisierung.“ Vortrag von Rudolf Kammerl, Claudia Lampert, Marcel Rechlitz, Lena Rosenkranz und Lutz Wartberg im Rahmen des DGfE-Kongresses „Bewegungen“ am 20.03.2018. http://www.dgfe2018.de/.



Nach oben scrollen